Home • Bergtouren •• Keeskopf

Keeskopf 3.081 Meter

Mit dem Auto von Winklern im Osten oder von Heiligenblut im Westen nach Putschall und von dort weiter über eine Schotterstraße bis wir nach rund 7 km den Parkplatz Gradental erreichen. Von hier geht es dann zu Fuß über die erste Steilstufe zur Gradenalm in rund 1.900m. Unser Weg führt uns nun seitlich des Moores weiter und bald kommen wir zu einer Weggabelung. Wir wählen hier den Tierleitenweg Nr. 918 als Aufstieg. Hier gibt es am oberen Ende eine kleine Seilsicherung aber der Steig ist breit genug und für etwas Bergerfahrene unproblematisch. Nach der Steilstufe geht es dann relativ flach weiter zur Adolf Noßberger Hütte. Diese ist umgeben von grünblauen Bergseen und diese bilden zusammen mit dem durch Gletscherschliff geformten Felsformationen ein traumhaftes Bild.

Auf dem markierten Alpenvereinsweg Nr. 918 führt der Steig nun zunächst entlang des Großen Gradensees, vorbei an der Abzweigung zur Eberfelderhütte dann über steiniges und felsiges Gelände zur Gradenscharte,  die einen Übergang zur Lienzer Hütte ermöglicht. Der Steig zum Keeskopf zweigt hier in nordwestlicher Richtung ab und ist nur mit kleinen Steinmännern markiert. Das letzte Stück vor dem Gipfel ist steil und erfordert Trittsicherheit. Vom Gipfel in 3.081m hat man einen herrlichen Blick auf die Bergwelt der Hohen Tauern auch wenn sich der Großglockner leicht hinter einem anderen Bergriesen versteckt. Wir benötigten für den Aufstieg rund 4,5 Stunden für weniger Bergefahrene ist eine Übernachtung auf der Adolf Noßberger Hütte und ein Bergführer zu empfehlen.

Nachrichten aus der Region:

Auf der Homepage von Dolomitenstadt.at finden Sie aktuelle Nachrichten und Informationen aus unserer Region. Um auf diese Website zu gelangen klicken Sie bitte hier...



 Webcam Zettersfeld      
Webcam
© www.radlherr.de      

517efb333